Welches Waschbecken spritzt nicht?

Welche Waschbecken spritzen praktisch nicht?

Welche Waschbecken spritzen praktisch nicht?

Beim Händewaschen spritzt das Wasser oftmals aus dem Waschbecken, was unangenehm und unhygienisch sein kann. Es gibt jedoch bestimmte Waschbecken-Arten, die kaum spritzen.

Überlaufwaschbecken

  • Bei Überlaufwaschbecken läuft das Wasser randvoll über den Beckenrand.
  • Das verhindert, dass es beim Händewaschen hochschlägt.
  • Das Wasser tröpfelt einfach gleichmäßig den Überlauf entlang ab.
  • Überlaufbecken spritzen daher so gut wie nie.

Unterputzwaschbecken

  • Auch bei Unterputzwaschbecken, die tief in eine Arbeitsplatte eingelassen sind, spritzt das Wasser kaum.
  • Der Grund: Es gibt keinen Rand, an dem sich das Wasser hocharbeiten kann.
  • Das Wasser fließt kontinuierlich aus dem Becken ab.
  • Besonders große Unterputzwaschbecken neigen daher kaum zum Spritzen.

Wannenbecken

  • Auch mit marmor waschbecken, bei denen es sich um eine geschlossene Wanne handelt, spritzt das Wasser nur äußerst selten.
  • Das Wasser prallt auf den geschlossenen Beckenboden und verteilt sich gleichmäßig.
  • Erst, wenn das Wasser den Überlauf erreicht, läuft es langsam aus dem Becken.
  • Spritzen ist somit kaum ein Thema bei Wannenbecken.

Acrylwaschbecken

  • Acrylwaschbecken spritzen generell weniger stark als andere Arten.
  • Der zähe Kunststoff lassen das Wasser besser abgleiten.
  • Die glatten Beckenränder fördern einen ruhigen Wasserlauf.
  • Besonders bei großen Acrylbecken ist daher nur leichtes Spritzen zu beobachten.

Zusammengefasst spritzen vor allem Überlauf-, Unterputz- und Wannenbecken sowie große Acrylbecken kaum. Hier sorgen die Besonderheiten der Bauweise für einen ruhigen Wasserabfluss.

Auf Ti arrediamo finden Sie über 200 Waschbecken aus Marmor und Stein

Kontakt